Home
images/wacken-open-air-2022-official-artwork.jpg

Alter Bridge-Drummer Scott Phillips äußerte sich positiv zu der Wiedervereinigung von Pantera. Es sei etwas „ganz Besonderes“, erklärte er.

Alter Bridge-Schlagzeuger Scott Phillips äußerte sich jüngst zu der Reunion der US-Thrash Metal-Ikonen Pantera. Seiner Meinung nach sei die Wiedervereinigung der legendären Truppe mit den verbliebenen Mitgliedern Phil Anselmo (Gesang) und Rex Brown (Bass) sowie Black Label Society-Gitarrist Zakk Wylde und Anthrax-Schlagzeuger Charlie Benante eine begrüßenswerte Sache.

eit der Wiedervereinigung von Pantera im Jahr 2022 startet die Band wieder voll durch. Nicht nur spielt das neu zusammengewürfelte Quartett prall gefüllte Shows, auch begleitet es Metallica auf ihrer aktuellen Tour zu 72 SEASONS durch Nordamerika. Scott Phillips, der – genau wie Pantera – auf dem vergangenen Welcome To Rockville Festival in Daytona Beach auftrat, äußerte sich in einem Interview mit Danny Wimmer Presents zur Reunion. Er sagte: „Es ist unglaublich. Ich denke, sie zollen den Abbott-Brüdern (Dimebag Darrell und Vinnie Paul – Anm.d.A.) Tribut, indem sie Charlie von Anthrax engagierten, der Vinnies Rolle wirklich perfekt beherrscht. Und dazu Zakk Wylde an der Gitarre. Ich könnte mir keine besseren Leute vorstellen, die diese Position ausfüllen und damit Dime und Vinnie ehren können.“

Vor dem Auftritt der Band zeigte Scott deutlich seine Vorfreude auf die anstehende Pantera-Show im Rahmen des Festivals. „Ich bin gespannt, es zu sehen“, so der Musiker. „Ich glaube, wir haben im Sommer noch ein paar andere Shows in Europa, bei denen wir auch die Chance bekommen werden, sie zu sehen. Aber heute Abend wird es das erste Mal, und das wird auf jeden Fall etwas ganz Besonderes sein.“

Jetzt online

4 Nutzer
165 Gäste

Login