Home
images/9J1A9968.jpg

Es könnte tatsächlich 2019 noch so weit sein: Marilyn Manson legt aktuell letzte Hand an den Albumnachfolger von HEAVEN UPSIDE DOWN an.

Via Instagram ließ Schock-Rocker Marilyn Manson verlauten, dass er sich auf dem Weg zu Shooter Jennings befände, um sein neues Album zu finalisieren. Offensichtlich sollen einige Sessions im Studio des Country-Rockers aufgenommen werden. Jennings hatte zuletzt mit Guns N‘ Roses-Bassist Duff McKagan für dessen Soloalbum gearbeitet.

Auch mit Manson hatte der Country-Star schon kooperiert: Das 2016er-Cover von David Bowies ‘Cat People (Putting Out Fire)’, das auf Jennings’ Album COUNTACH (FOR GIORGIO)-Album zu hören ist, welches ein Tribut an den Electronic Music-Pionier Giorgio Moroder ist. Moroder und Bowie schrieben diesen Song 1982 für den gleichnamigen Film und nahmen in für Bowies 1983er-Werk LET’S DANCE in einer Alternativversion auf.

Die ungewöhnliche Kooperation zwischen Shooter Jennings und Marilyn Manson kam ganz unspekaktulär zustande: „Ich lud Manson zu einer Party in eine Bar ein und fragte ihn dort, ob er den Song ‘Cat People’ kennen würde. Ich wollte ihn dabeihaben, weil ich mir sicher war, dass das Stück mit ihm großartig klingen würde. Er meinte dann, dass er dieses Stück vor jedem Konzert als Warm-up für seine Stimme singen würde. Also nahm ich all mein Aufnahmegeräte und besuchte ihn um 3 Uhr früh.“

HEAVEN UPSIDE DOWN (2017) wurde von Manson zusammen mit Gitarrist und Produzent Tyler Bates geschrieben und aufgenommen. Bates war bereits am 2015er-Werk THE PALE EMPEROR beteiligt. Ob er auch in das neue Album involviert ist, ist nicht bekannt. 

Hinsichtlich Konzerten ist Marilyn Manson weiterhin mit Rob Zombie auf der „Twins Of Evil“-Co-Headliner-Tournee unterwegs. Die mit dem Untertitel „Hell Never Dies Tour 2019“ versehene USA-Sommerkonzertreise beginnt am 9. Juli.